Geschäftsanbahnung

Außenwirtschaft

Geschäftsanbahnungsreisen

Im Rahmen des Markterschließungsprogramms des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) finden jährlich zahlreiche Geschäftsanbahnungsreisen weltweit statt. Das Angebot richtet sich an Handwerker aus verschiedenen Gewerken.  

Schwerpunkt einer Geschäftsanbahnungsreise ist das konkrete „match making“ zwischen Teilnehmerinnen und Teilnehmern oder teilnehmenden Betrieben aus Deutschland und Akteuren im Zielmarkt. Dabei werden individuelle Termine mit potenziellen Kooperationspartnern bzw. Kunden vereinbart. Teilnehmende Unternehmen können zudem im Rahmen einer Präsentationsveranstaltung vor Ort ihre Produkte oder Dienstleistungen einem Fachpublikum vorstellen. Vor der Reise erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmern Zielmarktanalysen sowie individuelle Informationen für ihr Unternehmen für die Reise.

Das Angebot richtet sich insbesondere an kleinere und mittlere Unternehmen und soll in Gruppen von maximal 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Einblick in den ausländischen Markt geben. Die Teilnahmegebühr beläuft sich je nach Unternehmensgröße zwischen 500 Euro und 1.000 Euro. Reise-, Unterbringungs- und Verpflegungskosten sind meist selbst zu tragen.

Sabrina Rüther
Telefon 0681 5809-145
s.ruether@hwk-saarland.de