„Gut fürs Handwerk, gut fürs Saarland“


Wirtschaftsministerin Rehlinger überreicht Zuwendungsbescheid zur Förderung der Ausbildung an Handwerkskammer des Saarlandes
Wirtschaftsministerin Rehlinger überreicht Zuwendungsbescheid zur Förderung der Ausbildung an Handwerkskammer des Saarlandes

Anke Rehlinger, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, überreichte am 23. Juli 2015 dem saarländischen Handwerk in der Handwerkskammer des Saarlandes (HWK) einen Zuwendungsbescheid in Höhe von einer Million Euro zur Förderung der handwerklichen Aus- und Weiterbildung. „Eine gute Ausbildung von Handwerkern ist der Schlüssel für innovatives Handwerk. Und was gut für unser Handwerk ist, ist auch gut für unser Saarland“, betonte Ministerin Anke Rehlinger bei der Übergabe des Zuwendungsbescheides an Kammerpräsident Bernd Wegner. „Das Land bietet gerade in Zeiten des demographischen Wandels, ein breitgefächertes und auf die jeweilige Zielgruppe zugeschnittenes Angebot, um jungen Menschen eine qualitativ hochwertige Ausbildung zu ermöglichen, die Wettbewerbsfähigkeit der saarländischen Wirtschaft zu erhalten und sie zukunftsorientiert zu unterstützen.“ Die Handwerkskammer trage dazu bei, Berufsanfänger für das Handwerk und die duale Ausbildung zu gewinnen. Die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung, der ein großer Teil des Zuschusses zugutekomme, sei dabei ein zentraler Faktor, der auch die Ausbildungsbetriebe entlaste.

Präsident Bernd Wegner dankte Ministerin Anke Rehlinger und der Landesregierung für diese Förderung. „Die Zuwendung durch die Landesregierung ist ein wichtiger Beitrag, um das hohe Niveau der Bildungsqualität und der Beratung im Handwerk weiter auszubauen.“ Beste Bildungsvoraussetzungen bieten zu können, sei für das Handwerk immens wichtig, gerade angesichts des steigenden Wettbewerbs um qualifizierten Fachkräftenachwuchs. Die Qualität der HWK-Bildungsstätten sei ein wichtiges Aushängeschild, um junge Menschen für das Handwerk zu begeistern, so Wegner. 

Die Überreichung fand im Beisein von rund 130 Jugendlichen der Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung (ÜLU) statt. Insgesamt besuchen jährlich rund 20.000 Teil-nehmer die Bildungseinrichtungen des Handwerks; davon allein rund 12.000 die ÜLU. Darüber hinaus werden in der HWK pro Jahr über 14.000 Beratungen durchgeführt; rund 6.500 davon im Bereich der Aus- und Weiterbildung.