HGF Dr. Klein-Zirbes folgt auf Brenner


Dr. Arnd Klein-Zirbes folgt auf Georg Brenner
Stabübergabe in der Hauptgeschäftsführung

In der Handwerkskammer des Saarlandes fand am 29. Juni  2015 die Stabübergabe in der Hauptgeschäftsführung von Georg Brenner auf Dr. Arnd Klein-Zirbes statt. Rund 200 hochrangige Gäste aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung, Medien und Gesellschaft nahmen an der Feierstunde teil. HWK-Präsident Bernd Wegner dankte Georg Brenner für seine außerordentliche langjährige Leistung und zeichnete ihn mit dem Ehrenzeichen in Gold mit Brillant aus. Präsident Bernd Wegner hob hervor, Dr. Arnd Klein-Zirbes habe sich in den letzten Wochen intensiv in sein neues Aufgabengebiet eingearbeitet: „Unser neuer Hauptgeschäftsführer ist längst im saarländischen Handwerk angekommen.“ 

In ihrer Festrede wünschte Anke Rehlinger, stellvertretende Ministerpräsidentin und Wirtschaftsministerin des Saarlandes, Dr. Arnd Klein-Zirbes viel Erfolg bei der Bewältigung der anstehenden Aufgaben an der Spitze des Hauptamtes der Handwerkskammer des Saarlandes. Gleichzeitig würdigte sie Georg Brenner als ausgewiesenen Wirtschaftsexperten, der sich stets engagiert für die Interessen des Handwerks eingesetzt habe. „Georg Brenner hat sich mit Beständigkeit und Verlässlichkeit für das Handwerk an der Saar eingesetzt. Mit seinem Gespür für die Einschätzung handwerkspolitischer und juristischer Fragen hat er die Interessen des Handwerks an der Saar souverän, ehrlich und partnerschaftlich vertreten.“ Die Ministerin zeigte sich überzeugt, dass auch mit dem neuen Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer, Dr. Klein-Zirbes, die gute Zusammenarbeit fortgesetzt werde.

Dem Handwerk eine Stimme geben
Dr. Klein-Zirbes unterstrich in seiner Antrittsrede, die Handwerkskammer des Saarlandes müsse sich als politische Einrichtung verstehen, die effizient arbeite und ihre Dienstleistungen über moderne Kommunikationswege an ihre Mitglieder und andere Zielgruppen bringe: „Wir geben dem saarländischen Handwerk eine Stimme, die in Politik, Medien und Verwaltung gehört wird. Unsere Rolle als Rechtsaufsicht nehmen wir dabei ernst.“ 

Mit der Kammerarbeit ist der neue HWK-Hauptgeschäftsführer bestens vertraut. Vor seiner Tätigkeit als Hauptgeschäftsführer der HWK des Saarlandes leitete er bis Frühjahr 2015 als Mitglied der Geschäftsführung den Kommunikationsbereich der IHK Köln. Dort baute er das Verbindungsbüro zum IHK-Präsidenten Paul Bauwens-Adenauer auf, das er im Anschluss leitete. Im Rahmen seiner IHK-Tätigkeit absolvierte er Stationen bei der Deutsch-Amerikanischen Handelskammer in New York und im EU-Büro des Deutschen Industrie- und Handelskammertages in Brüssel. Von 2004 bis 2008 verantwortete er als Projektdirektor verschiedene Baumessen der Leipziger Messe und verhandelte unter anderem in Hongkong, Kiew, Warschau, Bologna und Paris. Von 1999 bis 2004 leitete er bei der Handwerkskammer Rhein-Main mit Hauptverwaltungen in Frankfurt am Main und Darmstadt die Öffentlichkeitsarbeit. 1997 bis 1999 arbeitete er als Informationskorrespondent für die Vertretung der Europäischen Kommission in der Bundesrepublik Deutschland. Nach seinem Studium der Politischen Wissenschaft an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn promovierte er nebenberuflich zu einem Thema der Sozialen Marktwirtschaft. 

HWK finanziell solide aufgestellt
Kammerpräsident Bernd Wegner hob hervor, Georg Brenner habe seinem Nachfolger ein bestelltes Haus übergeben. Er dankte Brenner für seinen Einsatz für das saarländische Handwerk: „Von den 33 Jahren, die Sie in der Handwerkskammer des Saarlandes tätig waren, hatte ich Gelegenheit, Sie 12 Jahre lang persönlich kennenzulernen. Während dieser Zeit erlebte ich Sie als strukturiert und effizient arbeitenden Menschen und als Ökonom mit Leib und Seele, der unsere HWK auf solide finanzielle Füße gestellt hat.“ 

Diplom-Volkswirt Georg Brenner war 1982 als Betriebsberater in die Handwerkskammer eingetreten und wurde später mit dem Aufbau eines volkswirtschaftlichen Bereichs beauftragt. 1986 erfolgte die Ernennung zum Leiter der Abteilung „Wirtschaftsförderung und Betriebsberatung“. Zum Hauptgeschäftsführer wählte ihn die Vollversammlung im Dezember 2001. Als Beispiele für erfolgreiche Projekte, die die HWK Saarland unter der Führung von Georg Brenner umgesetzt hat, nannte Bernd Wegner unter anderem die neuen Kompetenzzentren Metall und Elektro, die zu den Flaggschiffen handwerklicher Bildungszentren im Saarland zählen. „Sein wirtschaftliches Handeln ging nie zu Lasten notwendiger Investitionen in die Bildung“, so der HWK-Präsident über seinen langjährigen Hauptgeschäftsführer.