HWK ehrt 3.500 Meisterjahre


Bernd Wegner mit älterer Dame und Holger Kopp Urkunde
70 Meisterinnen und Meister des Handwerks bei Jubiläumsmeisterfeier
Die Handwerkskammer des Saarlandes (HWK) hat heute (26. September 2017) im Rahmen einer Feierstunde Jubiläumsmeisterbriefe verliehen. Rund 70 Meisterinnen und Meister nahmen ihre Jubiläumsurkunden aus den Händen von HWK-Präsident Bernd Wegner und HWK-Vizepräsident Holger Kopp entgegen.
 
„So viele Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeister, die rund 3.500 Meisterjahre repräsentieren, zu ehren, macht mich stolz“, bringt HWK-Präsident Bernd Wegner seine Freude zum Ausdruck. Insgesamt standen eine Eherner (70 Meisterjahre), zwei Eiserne (65 Meisterjahre), 20 Diamantene (60 Meisterjahre) und 47 Goldene Meisterbriefe (50 Meisterjahre) zur Verleihung an.
 
Rekordjubiläum
Ein Rekordjubiläum konnte die Damenschneidermeisterin Renate Metz (Bild) feiern. Die 93 Jährige aus Kirkel nahm den Ehernen Meisterbrief für 70 Jahre Meisterqualifikation in Empfang. Ein doppeltes Jubiläum begingen die Brüder Karl Wilhelm und Hans Gerd Wierichs aus Neuss mit zwei goldenen Meisterbriefen. Die Zwillingsbrüder aus Nordrhein-Westfalen haben im Jahr 1967 im Saarland ihre Meisterprüfungen als Elektroinstallateur (Karl Wilhelm) und Gas- und Wasserinstallateur (Hans Gerd) abgelegt. Ebenfalls erhielt Julius Sonn seinen Goldenen Meisterbrief. Der 72-jährige Elektroinstallateurmeister aus Blieskastel hat einen der größten Handwerksbetriebe im Saarland aufgebaut und bildet seit Jahrzehnten Lehrlinge und Nachwuchsführungskräfte aus. Er nahm als einer der jüngsten Jubilare der heutigen Feierstunde seine Urkunde entgegen.
 
HWK-Präsident Bernd Wegner und HWK-Vizepräsident Holger Kopp dankten den Jubilaren für ihr handwerkliches Engagement. Kammerpräsident Bernd Wegner stellte in diesen Zusammenhang die hohe Ausbildungsleistung des Handwerks heraus. Der Meisterbrief sei ein Garant für Kontinuität in der Ausbildung und ein weltweit anerkanntes Gütesiegel.
 
Saarbrücken, 26. September 2017