HWK unterstützt Frankreichstrategie


Auszubildende des Handwerks besuchen französische Partnerkammer in Coutances für eine Woche
Auszubildende des Handwerks besuchen französische Partnerkammer in Coutances für eine Woche

Die Handwerkskammer des Saarlandes (HWK) unterstützt die Frankreichstrategie der Landesregierung. „Ein Beispiel für das gelebte Miteinander des Saarlandes mit unseren französischen Nachbarn ist der Lehrlingsaustausch unserer Handwerkskammer mit unserer Partnerkammer in Coutances“, so HWK-Präsident Bernd Wegner. 

Vom 2. bis zum 11. Oktober werden zehn Auszubildende bei französischen Handwerkerfamilien zu Gast sein. Sie werden nicht nur in den Werkstätten mitarbeiten und lernen wie französisches Handwerk funktioniert, sondern auch Zeit haben, Land und Leute kennenzulernen. 
Mit ihrem Lehrlingsaustausch sieht die HWK eine Grundlage dafür geschaffen, dass die Erfahrungen der jungen Menschen mit Frankreich sich auch in unserem grenznahen Raum positiv auswirken: Sowohl im Hinblick darauf, das Handwerksunternehmen in Frankreich geschäftlich aktiv sind als auch darauf, dass französische Fachkräfte in den Betrieben eine Beschäftigung finden.

Seit 1985 entsenden beide Kammern im jährlichen Wechsel jeweils Auszubildende verschiedener Gewerke, um ihnen Gelegenheit zu geben, das Nachbarland und sein Handwerk kennenzulernen. „Unsere jungen Handwerker erhalten somit Einblicke in die Geschäftswelt einer anderen Kultur. Es ist eine Weiterbildung der besonderen Art, die kein normales Seminar vermitteln kann und ein Beitrag zum besseren gegenseitigen Kennenlernen“, betont Wegner.