IT-Gipfel: HWK zeigt heute Handwerk von morgen


Foto: Fotolia

Zukunft moderner Fertigung und digitaler Bildung im Fokus
Zukunft moderner Fertigung und digitaler Bildung im Fokus

Die Handwerkskammer des Saarlandes (HWK) präsentiert anlässlich des  nationalen IT-Gipfels, wie die Zukunft in handwerklichen Bildungsstätten aussehen kann. Dazu organisiert sie am 16. November 2016 geführte IT-Touren durch ihre Kompetenzzentren Informations- und Kommunikationstechnik sowie Metalltechnik in ihrer Gewerbeförderungs- und Technologie-zentrale (GTZ). Diese in Kooperation mit der Landesmedienanstalt des Saarlandes (LMS) geführten Touren stehen unter dem Titel „Digitale Technologien und Medien im Handwerk“. Darüber hinaus beteiligt sich die HWK am sogenannten Lernpark des IT-Gipfels in der Congresshalle in Saarbrücken.

Als besonderes Highlight stellt die HWK in den Räumen der GTZ eine  durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Musterwohnung vor, die eigens zum IT-Gipfel gebaut wurde.  Dort lässt sich das moderne Elektrohandwerk hautnah erleben: Rollläden, Heizkörpersensoren, Sicherheitselemente und Hausbeleuchtung, die per App gesteuert werden, sind Beispiele dafür, wie sich durch Technik die Wohnqualität steigern lässt. 

„Mit diesem Showroom demonstrieren wir, wie zukunftsorientierte Technik mit dem Handwerk zu einer funktionierenden Einheit wird. Und dafür brauchen wir qualifizierte Fachkräfte“, betont HWK-Präsident Bernd Wegner. Die Musterwohnung dient nach dem IT-Congress der Elektroinnung auf Messen und Veranstaltungen als Präsentations- und Dialogplattform.

Vernetzte Ausbildung
Das Schwerpunktthema des IT-Gipfels „Digitalisierung in der Bildung“ greift die HWK mit ihrer Ausstellung in der Congresshalle auf. Zusammen mit anderen BMBF-geförderten Projekten beteiligt sie sich mit dem laufenden Projekt „KOLA – Kompetenzorientiertes Lernen im Arbeitsprozess mit Digitalen Medien“ an dem dort eingerichteten Lernpark. Schülerinnen und Schüler können dort bereits heute die Ausbildung von morgen kennenlernen. Ihnen wird demonstriert, wie die Trennung der unterschiedlichen Lernorte Schule, Betrieb und Handwerkskammer durch Nutzung einer neuartigen cloudbasierten Lernumgebung überbrückt und eine virtuelle Einheit der Lernorte erreicht werden kann.  

Informations- und Kommunikationstechnik der Zukunft
Im Rahmen der geführten Touren zeigt die HWK im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik in erster Linie  Satellitenempfangstechnik. Neben der optischen Übertragung der Sat-Ebenen über Lichtwellenleitertechnik werden die Möglichkeiten der neuen Sat-to-IP-Router vorgestellt. Die LMS präsentiert darüber hinaus den neuen Standard zum terrestrischen Fernsehempfang DVB-T2 HD. Wie fortschrittlich die heutige Industrieautomation ist, führen HWK-Experten beispielhaft an einer modular aufgebauten speicherprogrammierbaren Steuerung vor Augen.

Digitale Metalltechnik 
Im Schwerpunktbereich Metallbau- und Feinwerktechnik liegt der Fokus auf der digitalen Fertigungslinie. Den Teilnehmern der IT-Tour wird die optimierte und aufeinander angepasste, ganzheitliche Fertigungsprozesslinie einer modernen Metallwerkstatt vorgestellt. HWK-Experten erläutern die im Verbund stehenden Schritte, beginnend mit der digitalen Konstruktionstechnik (CAD), der Aufbereitung der Daten für CNC gesteuerte Fertigungsmaschinen (CAM), das Aufzeigen des Fertigungsvorgangs an einem CNC-Bearbeitungszentrum und die abschließende Messtechnik inkl. Qualitätssicherung. 

Anmeldung
Interessierte können sich zu der HWK-IT-Tour, Tour Nummer 7 „Digitale Technologien und Medien im Handwerk“, unter http://it-gipfel.saarland/tour-anmeldung anmelden. Die Bus-Touren starten um 10:30 Uhr an der Congresshalle in Saarbrücken. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung erforderlich.

Saarbrücken, 10. November 2016