Rekord: HWK ehrte rund 10.500 Meisterjahre


Präsident Wegner und Hauptgeschäftsführer Dr. Klein-Zirbes gratulierten dem ältesten Jubilar Rudolf Henninger zu seinem Eisernen und Diamantenen Meisterbrief

Bislang größte Jubiläumsmeisterfeier der Handwerkskammer des Saarlandes. Sechs Eiserne, 38 Diamantene und 155 Goldene Meisterbriefe wurden überreicht.
Bislang größte Jubiläumsmeisterfeier der Handwerkskammer des Saarlandes. Sechs Eiserne, 38 Diamantene und 155 Goldene Meisterbriefe wurden überreicht.

Die höchste Zahl an Jubiläumsmeisterbriefen in ihrer Geschichte verlieh die Handwerkskammer des Saarlandes am 27. Oktober 2015 während einer Feierstunde in der Congresshalle Saarbrücken. 199 Meisterinnen und Meister nahmen ihre Jubiläumsurkunden aus den Händen von HWK-Präsident Bernd Wegner und HWK-Hauptgeschäftsführer Dr. Arnd Klein-Zirbes entgegen. „Das ist ein absoluter Rekord in der Geschichte unserer Handwerkskammer, der mich stolz macht“, brachte Wegner seine Freude zum Ausdruck, so viel Meisterkompetenz begrüßen zu können. Mit 10.420 zu ehrenden Meisterjahren, die von 15.798 Lebensjahren repräsentiert werden, hatte die Traditionsveranstaltung der Handwerkskammer des Saarlandes eine neue Dimension erreicht. 
Insgesamt standen sechs Eiserne, 38 Diamantene und 155 Goldene Meisterbriefe zur Verleihung an. Wegner betonte in seiner Laudatio, dass die Jubilare, ob als selbstständige Unternehmer oder leitende Mitarbeiter, durch Ihre Leistungen den Grundstein für die gute Entwicklung des Saar-Handwerks und damit auch für die des Saarlandes insgesamt gelegt hätten.

Rekord Doppeljubiläum
Ein Rekordjubiläum konnte Uhrmachermeister und Augenoptikermeister Rudolf Henninger feiern. Der 95 jährige aus Saarbrücken konnte den Eisernen Meisterbrief für 65 Jahre und auch den Diamantenen Meisterbrief für 60 Jahre Meisterqualifikation in Empfang nehmen. Die damit vereinten 125 Jahre Meistererfahrung in einer Person sind bislang Rekord im Saarland.

Ein doppeltes Jubiläum beging auch Installateur- und Klempnermeister Eugen Denzinger aus Merzig mit zwei diamantenen Meisterbriefen. Und jeweils 100 Jahre Meistererfahrung repräsentierten Elektroinstallateur-meister sowie Gas- und Wasserinstallateurmeister Elmar Scherschel aus Neunkirchen sowie Gas- und Wasserinstallateurmeister und Klempnermeister Horst Merl aus Dillingen. 

Wegner dankte den Jubilaren für ihr handwerkliches Engagement und dafür, dass Sie ihr berufliches Wissen und Können vorbildlich umgesetzt hätten. Er stellte in diesen Zusammenhang auch die hohe Ausbildungsleistung des Handwerks heraus, die aktuell bei rund 5.700 Auszubildenden liegt. Wie kein anderer Wirtschaftszweig sei das Handwerk auf qualifizierten Berufsnachwuchs angewiesen. Deshalb sei der Meisterbrief, ein Garant für Kontinuität in der Ausbildung.