Umleitungsstrecke muss für LKW frei bleiben


HWK unterstützt Land darin die L 108 auch weiterhin von Lkw befahren zu lassen..
Die Handwerkskammer des Saarlandes (HWK) unterstützt die Landesregierung in ihrer Haltung, die Umleitungstrecke L 108 auch weiterhin von Lkw befahren zu lassen. „Eine Sperrung auch der Umleitungsstrecke L 108 für LKW, wie sie jüngst gefordert wurde, halten wir nicht für sinnvoll“, so der HWK-Hauptgeschäftsführer Dr. Arnd Klein-Zirbes. Die Fechinger Brücke bleibt nach ihrer Teilöffnung weiterhin für Fahrzeuge ab einem Gewicht von 3,5 t gesperrt. 
Der regionale und überregionale Transport von Gütern müsse möglichst zügig um die Engstelle herumgeführt werden, so die Kammer. Mit einer Sperrung würde man nur andernorts neue Verkehrsprobleme schaffen. Wichtig sei es jedoch, im Rahmen des Machbaren alles dafür zu tun, dass die Belastung aufgrund des Umleitungsverkehrs für Anwohner wie auch für Unternehmen, die ihren Betriebssitz im Bereich der Umfahrung haben, auf ein Minimum reduziert wird.

Saarbrücken, 19. Mai 2016