Haus & Garten Messe Saar 2019


Eine Gruppe der Handwerkskammer des Saarlandes auf der Haus & Garten Messe Saar

© Diersch

Das saarländische Handwerk stellt vom 12. bis 14. April auf der „Haus & Garten Messe“ aus. Messeschwerpunkt ist die energetische Sanierung. 

Das Saarland ist das Bundesland mit der höchsten Wohneigentumsquote in Deutschland. Im Frühjahr wird wieder rund um Haus und Wohnung saniert, Neues wird angelegt – kurz, der Saarländer investiert in seine eigenen vier Wände. Da ist das saarländische Handwerk gefragt.
 
Das umfassendste Angebot im Land dazu präsentiert mittlerweile zum dritten Mal das neue Messeformat „Haus & Garten“ am und im Saarbrücker E-Werk auf den Saar-Terrassen. Es wurde von der Handwerkskammer des Saarlandes (HWK), der Standortagentur saar.is und der Saarmesse GmbH gemeinsam entwickelt. Messeschwerpunkt 2019 ist die energetische Sanierung.
 
HWK-Präsident Bernd Wegner sieht in einer solchen Plattform „ein ausgezeichnetes regionales Angebot, das unsere Betriebe nutzen. Die Nähe zum Kunden und der persönliche Kontakt zu ihm sind unschätzbare Vorteile einer solchen Messe. Es hat sich gezeigt, dass der Messeplatz Saar eine solche Veranstaltung braucht.“
 

Gelungenes Konzept

HWK-Hauptgeschäftsführer Dr. Arnd Klein-Zirbes wertet die beiden bisherigen „Haus & Garten“-Messen als gelungen, „daher ist unser Handwerk wieder mit im Boot. Die Aussteller einschließlich unserer Handwerkskammer bieten wichtige Produkte und Dienstleistungen für Verbraucher an. Die Saarländer schätzen dieses Angebot.“ Die Entwicklung der Messe sieht auch der Geschäftsführer der Saarmesse GmbH, Ralf Kirch, positiv.
 
„Mit der Verbraucherausstellung ,Haus & Garten‘ haben unsere Handwerksunternehmen hervorragende Möglichkeiten zur Präsentation ihrer Leistungen und Serviceangebote. Die hohe Akzeptanz in einer stark wohneigentumsgeprägten Region wie dem Saarland ist vorhanden. Messen haben auch gerade im Zeitalter allgegenwärtiger digitaler Kommunikation ihre Bedeutung als Marktplatz mit direkter Kontaktmöglichkeit ihre Bedeutung nicht verloren“, sagt Lisa Herbrand, Bereichsleiterin der HWK-Unternehmensberatung und zuständig für den HWK-Messeauftritt.
 

Flagge zeigen ist wichtig

Neben der Landesinnung der Elektrohandwerke, dem Wirtschaftsverband „Holz und Kunststoff“ und der Schornsteinfegerinnung ist 2019 die Steinmetz-, Stein- und Holzbildhauerinnung des Saarlandes erstmals dabei. Ihr Landesinnungsmeister Markus Glöckner erklärt dazu: „Es ist wichtig, dass unser Handwerk dort Flagge zeigt. Ein Steinmetz kann besonders bei der Sanierung wertvollen, älteren Wohnbestandes eine große Hilfe sein. Daher ist Sanierung auch für uns ein unverzichtbarer Schwerpunkt.“ Schornsteinfeger-Landesinnungsmeister Eric Scherer weist darauf hin, dass die Veranstaltung eine gute Gelegenheit sei, Verbraucher über Themen wie Feinstaub aufzuklären: „Wir sind von Anfang an dabei und stellen diesmal Kaminöfen in den Mittelpunkt unseres Angebots. Davon haben wir im Saarland rund 80.000, die bis zur Übergangsfrist 2025 bezüglich der Emissionsanforderungen angepasst oder stillgelegt werden müssen. Wir zeigen, dass die zu hohe Feinstaubbelastung oft durch falsches Verhalten der Betreiber oder durch falsche Brennstoffe ausgelöst werden.“
 
Die HWK präsentiert sich auf ihrem neu ausgerichteten Stand mit dem Saar- Lor-Lux-Umweltzentrum, das die „Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz‘“ vorstellt. Dazu kommt ein Stand zur Fachkräftesicherung und Weiterqualifizierung. Mit einem großen Vortragsprogramm mit Themen von der Sanierung historischer Bausubstanz oder Brand- und Einbruchsschutz bis zum E-Check sowie der richtigen Heizung und öffentlichen Fördermöglichkeiten für wohnwirtschaftlich genutzte Gebäude werden die Verbraucher informiert.
 
Ansprechpartnerin bei der HWK:

Katharina Bertram

Außen- und Messewirtschaftsberaterin
Telefon 0681 5809-145
Fax 0681 5809222-145



hausundgarten-saar.de

Termin: 12.04.2019 - 14.04.2019