Schüler

Schüler


Schön, dass Du Dich für die Welt des Handwerks interessierst. Sie bietet Dir viele interessante Berufe und zahlreiche Karrieremöglichkeiten. Unter 130 verschiedenen Berufen findest sicher auch Du Deinen Traumberuf, in dem Du nach der Ausbildung richtig durchstarten und Karriere machen kannst. Und wenn Du es willst, wartet auch auf Dich der Chefsessel.

Berufsorientierung


Berufsorientierung

Die Handwerkskammer des Saarlandes (HWK) ist von Anfang an dabei: beim bundesweiten Berufsorientierungsprogramm – BOP genannt. Es richtet sich an Schülerinnen und Schüler der siebten und achten Klasse aller allgemeinbildenden Schulen.
 

Das BOP umfasst eine zweitägige Potenzialanalyse und die zweiwöchigen Werkstatttage. Die Potenzialanalyse hat zum Ziel, die Interessen und Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler festzustellen. Während der Werkstatttage haben sie Gelegenheit, verschiedene Handwerksberufe kennen zu lernen und sich praktisch darin zu erproben. Sie fertigen kleine Werkstücke an, die sie auch mit nach Hause nehmen können. Außerdem erhalten die Schülerinnen und Schüler ein Zertifikat, das sie Bewerbungen um Praktikums- und Ausbildungsplätze beifügen können.

 
Voraussetzung für die Teilnahme der Schüler am Berufsorientierungsprogramm ist eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Schule und dem Projektträger vor Ort.

Möchtest Du beim Berufsorientierungsprogramm mitmachen? Dann frage Deinen Lehrer, ob Deine Schule am BOP teilnimmt.

Kontakt:

Thomas Paul

Telefon 0681 5809-125
Fax 0681 5809222-125

Ausbildungsberufe


Ausbildungsberufe

Wer sich für eine Ausbildung im Handwerk entscheidet, ist auf der sicheren Seite.

Handwerker nehmen in der Gesellschaft eine wichtige Rolle ein. Sie tragen wesentlich zu unserer aller Lebensqualität bei und werden deshalb hoch geschätzt. Auf die Leistungen des Handwerks kann unsere moderne Wirtschaft und Gesellschaft nicht verzichten!

Das Handwerk ist ein starker Wirtschaftsbereich. Wie kaum ein anderer ist er auf qualifizierte Fachkräfte angewiesen, denn die Produkte und Dienstleistungen des Handwerks können im nationalen und internationalen Wettbewerb nur dann bestehen, wenn sie höchste Qualitätsanforderungen erfüllen.

Gerade darin liegt die Chance für den Lehrling im Handwerk – also auch für Dich! Eine qualifizierte Ausbildung und die Nutzung der vielseitigen Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten, die das Handwerks bietet, bedeuten sichere Arbeitsplätze für die Zukunft. Dies gilt sowohl für Jungen und Mädchen gleichermaßen und insbesondere auch für junge Menschen aus anderen Herkunftsländern.

Kontakt:

Stefan Emser

Teamleiter Lehrlingsrolle/Ausbildungsberatung
Telefon 0681 5809-143
Fax 0681 5809222-143

Infos zu Praktikum und Lehrstelle


Infos zu Praktikum und Lehrstelle

Du suchst einen Praktikums- oder Ausbildungsplatz im Saarland? Dann bist Du hier richtig!
Bundesweit findest Du Ausbildungsplätze im Lehrstellenradar.
Das Lehrstellenradar steht auch als App für Smartphones zur Verfügung. Infos dazu gibt es hier:
Lehrstelle gesucht oder zu besetzen? Dann bitte die Azubi-Hotline anrufen: 0681 5 809 809

Praktikum


Praktikum

Du willst es wissen? Dann mach ein Praktikum!

Ein Praktikum ist die beste Möglichkeit, einen Beruf von der praktischen Seite kennen zu lernen. Viele Betriebe bieten jungen Menschen diese Möglichkeit der beruflichen Orientierung. In einem Praktikum kannst Du selbst feststellen, ob der Beruf Dir Spaß macht und ob Du dafür das richtige Händchen hast. Auf jeden Fall kann ein Praktikum richtig spannend sein. Schließlich lernt man dabei nicht nur den Beruf kennen, sondern trifft auch neue Leute und kann sich zum Beispiel mit Auszubildenden über ihre Erfahrungen austauschen.

Hast Du Fragen zum Thema Praktikum? Dann ruf uns an oder schreib uns!

Kontakt:

Stefan Emser

Teamleiter Lehrlingsrolle/Ausbildungsberatung
Telefon 0681 5809-143
Fax 0681 5809222-143

Multi-Modell


Multi-Modell Ausbildung mit Abitur
Ein attraktiver Ausbildungsweg mit Zusatzqualifikationen für Abiturienten und Fachoberschulabsolventen

Das Multi-Modell des saarländischen Handwerks – eine zukunftsorientierte Alternative zum Studium

Speziell für Abiturienten und Fachoberschulabsolventen bietet das saarländische Handwerk einen neuen Ausbildungsweg mit Zusatzqualifikationen in Management, Fremdsprache und EDV an. Basis des Multi-Modells ist eine reguläre Berufsausbildung im dualen System (Ausbildung in Betrieb und Berufsschule). Diese wird in der Berufsschule ergänzt durch zusätzlichen Unterricht über 2 Jahre in den Fächern Betriebswirtschaft / Management im Handwerk und EDV sowie Fremdsprachen (Wirtschafts-/Technisches Englisch oder Wirtschafts-/Technisches Französisch*). Auch für Studienabbrecher ist das Multi-Modell eine attraktive Möglichkeit, mehr aus ihrer Ausbildung zu machen.

*) nur bei genügender Teilnehmerzahl

Absolventen des Multi-Modells können nach Abschluss der Ausbildung die folgenden Abschlüsse vorweisen:
1. Gesellenprüfung
2. Fortbildungsprüfung "Geprüfte/r Fachmann/frau für kaufmännische Betriebsführung"
3. Sprachenzertifikat Englisch oder Französisch (berufsbezogen)
4. EDV-Zertifikat

Zukunftsperspektive des Handwerks
Insbesondere mittlere und kleinere Betriebe sind wichtige Stabilisierungsfaktoren der Wirtschaft und damit die Arbeitgeber der Zukunft. Schon seit Jahren schafft das Handwerk neue, sichere und zukunftsorientierte Arbeitsplätze. Mehr denn je werden Handwerker nicht nur praktisch tätig sein, sondern daneben auch die Kunden beraten, selbstständig Aufträge akquirieren und logistische Aufgaben durch Einsatz neuester EDV-Techniken wahrnehmen müssen.

Was bedeutet das für die Fachkräfte der Zukunft?
Diese Entwicklung führt dazu, dass hervorragendes Fachwissen in ihrem Handwerk für handwerkliche Fachkräfte der Zukunft nicht mehr ausreichen wird. Sie benötigen darüber hinaus:
 
  • schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit für den Umgang mit Kunden
  • betriebswirtschaftliches Grundverständnis
  • Aufgeschlossenheit für neue Techniken in Werkstatt und Büro
  • Einsatzbereitschaft und Kreativität
  • Fremdsprachenkompetenz

Was bedeutet das für die Auswahl der künftigen Lehrlinge?
Aufgrund der vielfältigen Anforderungen suchen Handwerksbetriebe zunehmend leistungsstarke, motivierte Jugendliche mit guter schulischer Vorbildung.

Deshalb sind immer mehr auch Abiturienten bzw. Fachoberschulabsolventen ein attraktives Fachkräftepotenzial für das Handwerk.
Kontakt:

Stefan Emser

Teamleiter Lehrlingsrolle/Ausbildungsberatung
Telefon 0681 5809-143
Fax 0681 5809222-143

Berufsabitur


Berufsabitur - Ausbildung plus

Berufsausbildung oder Abitur?

Wir machen Dir die Antwort leicht! Denn mit „Ausbildung plus“ kannst du zeitgleich mit der Ausbildung die Fachhochschulreife erwerben. Mit diesem Abschluss kannst du an allen Fachhochschulen studieren und in manchen Bundesländern sogar einen Bachelor-Studiengang an der Universität aufnehmen.

Die Vorteile? Neben den allgemeinen Bildungsinhalten, die Dich zur Fachhochschulreife führen, erwirbst Du parallel auch berufsbezogene fachpraktische und fachtheoretische Kenntnisse. Die soliden Allgemeinkenntnisse, etwa in Mathematik und den naturwissenschaftlichen Fächern, werden Dir für eine Qualifizierung zum Meister oder Techniker hilfreich sein. Und wenn Du Dich nach der Ausbildung noch für ein Studium entscheidest, hilft Dir darin auch Deine fachpraktische Erfahrung. Egal wie, „Ausbildung plus“ bietet Dir auf jeden Fall einen Wissens- und Erfahrungsvorsprung - und lässt Dir alle Wege offen.

Hast Du Fragen zu „Ausbildung plus“? Dann ruf uns an oder schreib uns!
Kontakt:

Stefan Emser

Teamleiter Lehrlingsrolle/Ausbildungsberatung
Telefon 0681 5809-143
Fax 0681 5809222-143

Informationen und Neuigkeiten


Informationen und Neuigkeiten

Immer up to date

Möchtest Du über Neuigkeiten im Handwerk auf dem Laufenden bleiben? Gerne informieren wir Dich über neue Berufe im Handwerk, Termine für Ausbildungsmessen, Aktionen beim Tag des Handwerks oder andere Aktivitäten, die bei der Suche nach dem richtigen Beruf, der richtigen Ausbildungsstelle oder dem richtigen Ausbildungsplatz für Dich interessant sein können. Außerdem helfen wir Dir auch konkret bei der Praktikums- oder Lehrstellensuche.
 
Bei unseren Aktionstagen kannst Du Dich auch gemeinsam mit Deinen Eltern in der Handwerkskammer über Ausbildungsmöglichkeiten im Handwerk informieren und die Werkstätten besichtigen.

Damit wir Deine Adresse in unseren Infoverteiler aufnehmen und Deine Daten gegebenenfalls auch an interessierte Unternehmen weitergeben können, brauchen wir von Dir eine Einwilligungs- bzw. Datenschutzerklärung. Die kannst Du hier herunterladen, ausdrucken und uns dann unterschrieben zurücksenden.

Ach ja: Wenn Du noch keine 18 Jahre alt, also volljährig bist, müssen Deine Eltern ebenfalls unterschreiben, sonst gibt’s keine Post von uns.
 
Die unterschriebene Datenschutzerklärung kannst Du uns per E-Mail, per Fax oder per Post zurückschicken.

per Mail: c.kappler@hwk-saarland.de
 
per Fax: 0681 5809-230
 
oder per Post: Handwerkskammer des Saarlandes
                             Catrin Kappler
                             Hohenzollernstraße 47 – 49
                             66117 Saarbrücken
Kontakt:

Stefan Emser

Teamleiter Lehrlingsrolle/Ausbildungsberatung
Telefon 0681 5809-143
Fax 0681 5809222-143