Meister wissen, wie es geht!

Der Meistertitel - Gütesiegel im Handwerk


Meister werden lohnt sich!

Der Meistertitel - Gütesiegel im Handwerk

Meister wissen, wie es geht. Als Meisterbetrieb bieten Sie Ihren Kunden erstklassige Qualität, die nötige Kundenorientierung und Servicementalität sowie ein funktionierendes und überzeugendes Unternehmen. Denn der Meisterbrief ist ein Garant für fachliche und betriebswirtschaftliche Kenntnisse, die Sie in Ihrem Beruf benötigen. Der Meister zahlt sich also in jedem Fall aus.


Seit Inkrafttreten der neuen Handwerksordnung gilt nicht mehr für jeden Handwerksberuf die Meisterpflicht. Das deutsche Handwerk hat jedoch in langer Tradition Qualifikation hoch gehalten und sich in aller Welt einen Namen gemacht. Andere Nationen lernen von uns. Das Können unseres Handwerks ist von großem Interesse. Es wird immer wichtiger, bewusst den Meistertitel wertzuschätzen und ihn ungeachtet der politischen Vorgaben als den Eckpfeiler der beruflichen Laufbahn zu betrachten.

Auch die Jugend braucht den Meister. Ausbildung ohne Meisterbrief entspricht nicht dem Niveau, das wir benötigen. Je anspruchsvoller die Handwerksberufe werden, umso umfassender müssen die Chancen für die Jugend sein, Wissen und Können in ausreichendem Maße zu erwerben. Rund 11 000 Betriebe bieten Ihnen hingegen Chancen, Ihren Meistertitel in eine sinnvolle und beständige Existenz zu verwandeln. Mit dem Meisterbrief bringen Sie die notwendigen Voraussetzungen für eine berufliche Selbständigkeit mit. Die Handwerkskammer des Saarlandes unterstützt Sie auf diesem Wege umfassend, kompetent und erfolgsorientiert. Entscheiden Sie sich für die Meisterprüfung und Sie gehen in eine positive und gelingende Zukunft in Ihrem Handwerk, denn "Meister wissen, wie es geht!"

Gliederung der Meisterprüfung


Gliederung der Meisterprüfung

Die Meisterprüfung gliedert sich in vier Teile:

  • Teil I: die praktische Prüfung
  • Teil II: die Prüfung der fachtheoretischen Kenntnisse
  • Teil III: die Prüfung der betriebswirtschaftlichen, kaufmännischen und rechtlichen Kenntnisse
  • Teil IV: die Prüfung der berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse
Wenn Sie mehr wissen möchten - Infografik "Der Weg zum Meister":

Zulassung zur Meisterprüfung


Zulassungsvoraussetzungen

Eine Lehrgangsteilnahme berechtigt nicht gleichzeitig zur Prüfungsteilnahme!

Zur Meisterprüfung wird zugelassen, wer eine Gesellenprüfung oder eine vergleichbare Facharbeiterprüfung bestanden hat. Bei einer fachfremden Gesellenprüfung oder Facharbeiterprüfung ist der Nachweis einer mehrjährigen Gesellentätigkeit erforderlich. Nähere Informationen erhalten Sie von unseren Mitarbeitern.

Gebühren


Meisterprüfungsgebühren:

Kosten der Zulassung:    25,00 EUR
Gesamt Teil I bis IV:1.120,00 EUR
Teil I:    460,00 EUR
Teil II:   260,00 EUR
Teil III:   200,00 EUR
Teil IV:   200,00 EUR
 
(Auszug aus dem Gebührenverzeichnis der Handwerkskammer des Saarlandes, gültig ab dem 01.01.2017)

 
Gebührenverzeichnis (29.32 KB) Hier finden Sie das aktuelle Gebührenverzeichnis der Handwerkskammer des Saarlandes:

Wir helfen Ihnen gerne weiter:

Wir helfen Ihnen gerne weiter


Willibald Geßner

Teamleiter Meister(vorbereitungs-), Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen/-prüfungen, Leiter der Geschäftsstelle der Meister- und Fortbildungsprüfungen
Telefon 0681 5809-116
Fax 0681 5809222-116

Helga Herrgen

Sachbearbeiterin
Telefon 0681 5809-124
Fax 0681 5809222-124

Margit Doerler

Sachbearbeiterin
Telefon 0681 5809-201
Fax 0681 5809222-201

Meistervorbereitung


Meistervorbereitungskurse berufsbegleitend:

Die Handwerkskammer bietet verschiedene Kurse auf die Meisterprüfung an, die in Teilzeit, also berufsbegleitend, besucht werden können. Wie die Prüfung selbst gliedern sich auch die Vorbereitungslehrgänge in vier Teile. Die Vorbereitungskurse zu den Teilen III und IV werden alternativ auch in Blockform angeboten.

Meistervorbereitungskurse in Vollzeit

Die Saarländische Meister- und Technikerschule (SMTS) bietet für zahlreiche Handwerke Meistervorbereitungskurse in Vollzeit an. Die einjährigen Kurse beginnen jeweils nach den saarländischen Schul-Sommerferien.

Handwerke und Gewerbe der Handwerksordnung


Handwerke und Gewerbe der Handwerksordnung

Handwerksberufe (67.17 KB)

Rechtsvorschriften