Peter Diersch

Peter Diersch

Unsere Handwerkskammer

Unsere Handwerkskammer gibt dem saarländischen Handwerk eine Stimme, die in Politik, Medien und Verwaltung gehört wird. Im Rahmen der Selbstverwaltung der Wirtschaft hat der Staat den Handwerkskammern eine Reihe hoheitlicher Aufgaben übertragen, so zum Beispiel bei der Ausbildung. Gäbe es die HWK als Selbstverwaltungseinrichtung des Handwerks nicht, so müsste eine klassische Behörde diese Aufgaben übernehmen. Es darf als fraglich gelten, ob sie hoheitliche Aufgaben im Handwerk effizienter regeln würde als eine HWK, die vom Miteinander des Haupt- und Ehrenamtes lebt.

Hinsichtlich der politischen Arbeit sind es vor allem gewerkeübergreifende Themen wie Standortpolitik, Fachkräftesicherung, Infrastruktur oder Digitalisierung, bei der die Handwerkskammer des Saarlandes in Abstimmung mit den Verbänden und Innungen das Gesamtinteresse ihres Wirtschaftsbereichs formuliert. Der Interessenausgleich zwischen Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseiten gehört ebenfalls dazu. Die gesetzliche Mitgliedschaft ist dabei eine wesentliche Grundlage, um das Gesamtinteresse des Handwerks artikulieren zu können.

Mit dem Masterplan Handwerk 2020 liegt seit Dezember 2015 ein Dokument vor, das Grundlage der politischen Arbeit der HWK ist. Er beschreibt schlaglichtartig, was dem Wirtschaftsbereich Handwerk wichtig ist und wo die Landesregierung gefordert ist. Um zu justieren, Ziele und Zielerreichung zu überprüfen sowie neuen Entwicklungen gerecht zu werden, evaluieren wir diesen Masterplan regelmäßig und schreiben ihn fort. Wir verstehen ihn in diesem Sinn als ‚lebendiges Dokument'.

Aufgaben

Die Handwerkskammer des Saarlandes versteht sich als modernes Dienstleistungszentrum des Handwerks in der Region. Als solches kümmern wir uns in vielfacher Weise um die Belange unserer Mitgliedsbetriebe. In Abstimmung mit den saarländischen Innungen und Verbänden bieten wir ein umfangreiches Beratungsangebot an. So stehen unsere Unternehmensberater Rede und Antwort zu den Themen:
 
  • Unternehmensberatung

  • Umweltberatung

  • Technologieberatung

  • Rechtsberatung

  • Ausbildungsberatung


Zur stetigen Qualifizierung der Mitarbeiter im Handwerk und damit der Sicherstellung der betrieblichen Wettbewerbsfähigkeit bietet die Handwerkskammer des Saarlandes in ihren Bildungseinrichtungen umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen an, zum Beispiel
 
  • die Meister- und Technikerausbildung in Vollzeit sowie berufsbegleitend,

  • gewerblich-technische Weiterbildungen,

  • betriebswirtschaftliche Studiengänge,

  • Management-Seminare,

  • Seminare zu neuen Medien,

  • Seminare für Führungskräfte usw.

Dennoch ist und bleibt die Kammer eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, die der Selbstverwaltung des Handwerks dient und von ihren Mitgliedern finanziert wird. Als solche hat der Staat der Handwerkskammer hoheitliche Aufgaben übertragen, dazu zählen:
 
  • das Führen der Handwerksrolle und des Verzeichnisses handwerksähnlicher Gewerbe,

  • das Führen der Lehrlingsrolle, die Überwachung der Ausbildung, das Prüfungswesen,

  • die Bestellung von Sachverständigen,

  • die Erstellung von Gutachten und Befähigungsnachweisen,

  • die Betreuung der Verbände und Innungen.

 

Unser Leitbild


Unser Leitbild

Wir sind eine Einrichtung der Handwerker für Handwerker!
Unsere Handwerkskammer verfolgt als zentrales Ziel die bestmögliche Förderung des Handwerks. In einem dynamischen Entwicklungsprozess stellt sie sich frühzeitig den Herausforderungen der Zukunft. Sie arbeitet dabei im Sinne der gegenseitigen Achtung vertrauensvoll mit den Innungen und Verbänden des Handwerks zusammen.
 
Wir sind nur gemeinsam stark!
Die Ehrenamtsträger und unsere hauptamtlichen Mitarbeiter nehmen ihre Aufgaben im Sinne einer Symbiose wahr. Dabei ist das Ehrenamt die tragende Säule der Handwerksorganisation und bestimmt die Richtlinie der Handwerkspolitik. Gemeinsam mit den hauptamtlichen Mitarbeitern legen sie die Ziele sowie die Mittel und Wege der Zielerreichung gemeinsam fest. Ihre Durchführung verantworten die HWK-Mitarbeiter.
 
Zur Stärkung der wirtschaftlichen Basis des Handwerks arbeitet unsere Handwerkskammer mit den Innungen und Verbänden eng zusammen. Auf der Grundlage eines intensiven Informations- und Erfahrungsaustausches realisieren wir gemeinsame Ziele und vertreten die Interessen des Handwerks. Die Einrichtungen der Handwerkerorganisationen werden, wo immer möglich, gemeinschaftlich genutzt. Damit werden Dienstleistungen für das Handwerk in allen wichtigen Bereichen wirkungsvoll und kostengünstig erbracht.
 
Wir pflegen einen offenen und fairen Dialog!
Fairness, Offenheit, Vorurteilsfreiheit und Vertrauen bestimmen das Verhalten unserer Handwerkskammer. Wir erwarten von unseren Partnern, dass Probleme in einem offenen, von gegenseitiger Wertschätzung geprägten Dialog erörtert werden.
 
Wir vertreten die Interessen des Handwerks!
Es gehört zu unseren Aufgaben, die wirtschaftliche und gesellschaftliche Position des Handwerks zu stärken und zu vertreten. Zum Wohl des Handwerks arbeiteten wir mit allen gesellschaftlichen Gruppen konstruktiv und offen zusammen. Durch ihre Sachkenntnis ist unsere HWK ein wichtiger Partner in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft und vertritt die Interessen des gesamten Handwerks. Tarifpartner sind die Innungen und Verbände. Hier übernehmen wir eine Mittler- und Informationsfunktion. 
 
Wir stellen uns unseren Aufgaben!
Wir schaffen für Unternehmer, Meister, Gesellen, Lehrlinge und sonstige Mitarbeiter im Handwerk durch Information, Beratung, Vermittlung und Bildung bestmögliche Rahmenbedingungen!


 




Wir wollen motivierte Mitarbeiter
Unsere Handwerkskammer fördert systematisch die Weiterentwicklung der beruflichen Qualifikationen ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In einer abteilungsübergreifenden Teamstruktur und im Rahmen flexibler Arbeitszeiten wird sichergestellt, dass alle Kräfte unserer HWK zur Erfüllung der Wünsche von Kunden bestmöglich gebündelt und Dienstleistungen bedarfsgerecht angeboten werden.
 
Wir begreifen den Wandel als Chance!
Unsere Handwerkskammer versteht sich als dynamisches Element des Handwerks. Sie begreift den Wandel als Chance und leitet im Interesse des Handwerks sinnvolle Veränderungen ein. Das Handeln der HWK ist geprägt von Qualitätsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Einsatzbereitschaft und Kontinuität.
 
Wir verstehen uns als Dienstleister für das Handwerk
Unsere Handwerkskammer ist das Dienstleistungszentrum für das gesamte Handwerk. Sie hilft den Unternehmen, sich erfolgreich am Markt zu behaupten. Zu diesem Zweck haben wir ein umfangreiches Informations-, Beratungs- und Weiterbildungsangebot entwickelt, das zeit- und praxisnah, marktorientiert und kundenfreundlich ist. Unsere Dienstleistungsaufgaben nehmen wir vorausschauend wahr. Wir sind offen für Veränderungen und stellen uns den Herausforderungen mit größtmöglicher Flexibilität.
 
Wir finanzieren unsere Leistungen!
Die Mitgliedsbeiträge, die wir erheben, halten wir so gering wie möglich. Wir sichern so unseren Handwerksunternehmen insbesondere eine kostenlose Grundberatung. Darüber hinausgehende, individuell zurechenbare (Dienst-)Leistungen sollen gesondert finanziert werden.
 
Damit unsere Handwerkskammer ihre Aufgaben möglichst optimal im Interesse des Handwerks wahrnehmen kann, gewährleisten wir eine kontinuierliche Weiterentwicklung der räumlichen und technischen Infrastruktur, eine angemessene Personal- und Finanzausstattung sowie eine konsequente Weiterbildung unserer Mitarbeiter. 

Organigramm


Organigramm 2017

Organigramm 2017