Ehrungen und Urkunden

cutout of cut_out_asset_874.jpg

Urkunden und Ehrungen


Voraussetzungen

Ehrenstatut

(11.93 KB)

Ehrenurkunden 


1. Für Betriebsjubiläen
Der langfristige Bestand eines handwerklichen Unternehmens dokumentiert angesichts zahlreicher Erschwernisse und Risiken herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Betriebsführung.
Aus diesem Grund können selbständige Handwerker und Innungen bei ihrer Handwerkskammer zu Betriebsjubiläen eine Ehrenurkunde beantragen.

2. Für Arbeitsjubiläen
In der mittelständischen Wirtschaft ist die langjährige, engagierte Mitarbeit der Beschäftigten von besonderer Bedeutung. Die Ehrung von Arbeitsjubilaren ist deshalb auch ein besonderes Anliegen der Handwerkskammern. Für Arbeitnehmer in Handwerksbetrieben können vom Arbeitgeber deshalb ab einer bestimmten, ununterbrochenen Betriebszugehörigkeit Ehrenurkunden bei der Handwerkskammer beantragt werden.

3. für Ehrenamtsträger
Nach mindestens 10-jähriger ununterbrochener, ehrenamtlicher Tätigkeit als Mitglied einer Handwerksorganisation sowie als Mitglied eines Prüfungs- oder anderen Ausschusses einer handwerklichen Organisation kann für den Ehrenamtsträger eine Ehrenurkunde bei der Handwerkskammer beantragt bzw. durch die zuständige Handwerkskammer verliehen werden.

Voraussetzungen
Bei der Handwerkskammer gibt es Richtlinien über die Verleihung von Ehrenurkunden die zumeist vom Vorstand beschlossen werden. Dort erfolgt deshalb auch die Prüfung der Voraussetzungen für eine Ehrung, deren Abwicklung sowie die Verwaltung der Daten.

Antrag auf Ehrenurkunde

(16.43 KB)

Ehrungen und Urkunden haben im Handwerk eine ganz herausragende Bedeutung. Dies ist in seiner Tradition, seinen ehrenamtlichen Organisationsstrukturen, der Personalintensität des Wirtschaftszweigs und der zumeist mittleren Betriebsgröße begründet.

Goldener Meisterbrief

Goldener Meisterbrief


Die Handwerkskammer des Saarlandes ehrt alljährlich ihre Altmeisterinnen und Altmeister, die vor 50 Jahren ihre Meisterprüfung abgelegt haben, mit dem Goldenen Meisterbrief.

Jubilare, die ihre Meisterprüfung bei einer anderen Handwerkskammer abgelegt haben, sollten eine Fotokopie ihres Meisterbriefes beifügen.

Für die Ehrung benötigt unsere Handwerkskammer folgende Unterlagen: Vor- und Zuname
  • Geburtsdatum und -ort
  • Anschrift
  • Telefonnummer
  • Handwerk, Datum und Ort der Meisterprüfung.
Um möglichst niemanden zu vergessen, bittet die Handwerkskammer alle Meisterinnen und Meister, die vor 50 Jahren ihre Meisterprüfung abgelegt haben, sich zu melden bei:

Margit Doerler

Sachbearbeiterin
Telefon 0681 5809-201
Fax 0681 5809222-201

Das ausgefüllte Antragsformular können Sie an uns zurücksenden. Antragsformular (6.24 KB)

Silberner Meisterbrief

Silberner Meisterbrief


Die Handwerkskammer des Saarlandes (HWK) verleiht einen Silbernen Meisterbrief als Schmuckbrief.

Wenn Sie vor mindestens 25 Jahren bei der Handwerkskammer des Saarlandes (HWK) eine Meisterprüfung erfolgreich abgelegt haben, können Sie die Ausstellung dieser besonderen Urkunde beantragen.

Die Ausstellung der Urkunde ist kostenlos.

Der Silberne Meisterbrief wird unabhängig davon, ob Sie selbständiger Handwerker, angestellter Meister oder nicht mehr aktiv tätig sind, ausgestellt.

 
Bitte verwenden Sie für die Beantragung das nachstehende Formular, das Sie uns ausgefüllt und unterschrieben – gerne auch eingescannt per Mail oder per Fax – zusenden. Silberner Meisterbrief (13.57 KB)
Ihre Ansprechpartnerin:

Margit Doerler

Sachbearbeiterin
Telefon 0681 5809-201
Fax 0681 5809222-201