HWK-Weiterbildung macht Sie fit für die Übernahme eines Unternehmens


Ein Mann im Gespräch mit einer Frau am Tisch

Thomas Samson im Informationsgespräch mit HWK-Weiterbildungsberaterin Elke Borowski, Foto: © Diersch

Thomas Samson absolvierte den Lehrgang zum „Geprüften Fachmann für kaufmännische Betriebsführung (HwO)“
Thomas Samson (34) erlernte im väterlichen Betrieb Samson-Druck in Neunkirchen den Beruf des Offset- Druckers. Mit Blick auf eine spätere Übernahme des Familienbetriebes entschied er sich im jugendlichen Alter von 15 Jahren für diese anspruchsvolle Ausbildung. Nach drei Jahren schloss er sie erfolgreich ab. Nach seiner Ausbildung arbeitet er im Familienunternehmen weiter und übernimmt im Laufe der Jahre die Produktionsleitung. Obwohl für diese Position fachlich bestens qualifiziert, erkannte er bald: Für die anstehende Betriebsübernahme fühlt er sich mit einem kaufmännischen Wissen nicht ausreichend gewappnet, um das Unternehmen erfolgreich in die Zukunft zu führen.
 

HWK-Beratung hilft

Da die Meisterprüfung im Offsetdrucker- Handwerk aufgrund der Novellierung der Handwerksordnung im Jahre 2004 nicht möglich ist, vereinbarte er einen persönlichen Gesprächstermin mit Elke Borowski, Weiterbildungsberaterin der Handwerkskammer des Saarlandes (HWK) über bedarfsgerechte Weiterbildungsmöglichkeiten. Denn ohne Meisterbrief ist die Zulassung zur Fortbildungsprüfung „Geprüfter Betriebswirt (HwO)“ nicht möglich. Thomas Samson schilderte ihr seine Situation. Schnell wurde deutlich: Hier ist nur eine Weiterbildung sinnvoll – nämlich die Fortbildung zum „Geprüften Fachmann für kaufmännische Betriebsführung (HwO)“. Thomas Samson erhielt ausführliche Informationen über Zielsetzung, Inhalte und Organisationsform der Weiterbildung. Die Erläuterung der Inhalte wie Betriebliches Rechnungswesen, Investitions-, Finanz-, Liquiditätsplanung, Controlling, Marketing sowie Aufbau- und Ablauforganisation überzeugten den Neunkircher schließlich. Er erkannte gleich: Hier bin ich richtig und hier erhalte ich genau das Rüstzeug für eine erfolgreiche unternehmerische Leitung des väterlichen Betriebes. Die Weiterbildung zum Geprüften Fachmann für kaufmännische Betriebsführung war für ihn auch insofern interessant, als er mit bestandener Fortbildungsprüfung zum „Geprüften Betriebswirt (HwO)“ zugelassen wird. Er meldete sich zum Lehrgang an, den er im September 2018 mit Erfolg abschloss.
 

Für Betriebsübernahme gerüstet

Thomas Samson: „Der Lehrgang hat meine Erwartungen in jeder Hinsicht erfüllt. Ich fühle mich gut gerüstet für die Betriebsübernahme und die kaufmännische Leitung unseres Familienunternehmens. Mit der Weiterbildung wurden die Zusammenhänge von Buchführung, Kalkulation, Gewinn- und Verlustrechnung sowie Controlling für mich transparent. Ich habe die Bedeutung der Kennziffern für die Betriebsführung erkannt und weiß nun, wie wichtig eine solide Liquiditätsplanung für den Bestand eines Unternehmens ist“. Aufgrund seiner positiven Erfahrungen mit dem Lehrgang und dem Mehrwert, den er schon heute bei seiner Arbeit hat, steht für ihn fest: „2019 melde ich mich zum „Geprüften Betriebswirt (HwO)“ an.“ Er empfehle jedem, der sich selbstständig machen möchte, die Aneignung grundlegender kaufmännischer Kenntnisse.

Für persönliche Fragen steht HWK-Weiterbildungsberaterin zur Verfügung:

Elke Borowski

Teamleiterin Weiterbildungsberatung
Telefon 0681 5809-192
Fax 0681 5809222-192

Weitere Informationen zur HWK-Weiterbildung